header-bild
 
11.03.2018

Erfolreicher Saisonabschluss!!!

(64) Mit dem Ziel 2 Punkte zu holen, reisten wir nach Opfikon.
Im ersten Spiel war für uns nichts zu holen, das war allen bewusst. Zu überlegen waren uns die Bronschhofer Girls bereits in der ersten Begegnung der Saison (1:25). Trotzdem wollten wir uns erfolgreich zur Wehr setzten, und ein besseres Resultat als beim letzten Mal erreichen. Mit den vielen neuen und sehr jungen Spielerinnen, welche noch nicht viele Meisterschaftsspiele absolviert haben, gelang es uns defensiv nicht, ganz so stabil zu sein, wie wir uns das erhofft hatten. Mit einem 0:11 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit wollten wir dem starken Gegner etwas mehr Parole bieten. Zu schnell, zu treffsicher, und zu aggressiv spielte jedoch unser Gegner, und so wurde es sehr schwer für uns, einigermassen mithalten zu können. Die stärkste Phase hatten wir zwischen der 25. Und 38. Minute. In dieser Zeit gewährten wir unserem Gegner lediglich 2 Tore zu. Da stimmte die Zuteilung in unserer defensiven Zone sehr gut. Zum Schluss lies die Konzentration wieder etwas nach, und so konnte Bronschhofen das Spiel mit 20:0 gewinnen.
Nach einem Spiel Pause stand bereits unser letztes Spiel der ersten B-Juniorinnen Saison auf dem Programm. Das Kellerduell gegen die 10 platzierten aus Zuzwil-Wuppenau. Unseren geschätzten 25 Fans, wollten wir zeigen, was wir gegen einen ebenbürtigen Gegner draufhaben, und den 3. Sieg der Saison feiern. Das Spiel starteten wir etwas nervös. Die ungewohnte Spielanlage, dass wir das Spiel aktiv mitgestalten mussten, war uns ungewohnt, und wir brauchten einige Minuten um uns umzustellen, und etwas mutiger im Forechecking zu agieren. Zuzwil-Wuppenau zeigte uns auch in der ersten Halbzeit, dass wir die 2 Punkte nicht geschenkt bekommen. Ein munteres hin und her, mit defensiven Fehlern unserer Seitz, bescherte uns einen 2:3 Rückstand zur Pause. Offensiv hatten wir einige gute Chancen, nur leider war das Glück (2 Pfostenschüsse), noch nicht auf unserer Seite. Genau so hartnäckig weiterspielen war die Devise, die Tore werden schon kommen. So motivierten wir uns nochmals, denn das Spiel wollten wir unbedingt gewinnen. Konzentriert und sehr engagiert, starteten wir in die 2.Halbzeit. Den Rückstand konnten wir bald wett machen, und sogar in Führung gehen. Das Spiel wurde immer intensiver, und verlief sehr spannend, und somit auch Nerven raubend. Unsere Führung konnte der Gegner wiederum ausgleichen. 10 Minuten vor Schluss erzielten wir das 5:4. Dieses Resultat blieb trotz vieler Torchancen beider Seitz, lange bestehen. Die Knappheit des Resultats, und den Siegeswillen beider Teams, lies das Spiel immer hektischer und energischer werden. Die Diskussionen häuften sich, und jeder Pfiff der Schiedsrichterin wurde kommentiert. Dank einem schnellen, präzisen Auswurf, unserer wiederum hervorragend spielenden Torhüterin, konnten wir 2 Minuten vor Spielende das siegsichernde 6:4 erzielen. Das Resultat blieb bis zum Schlusspfiff bestehen, und somit durften wir den 3. Saisonsieg bejubeln.
Mit diesem Erfolg konnten Wir eine äusserst erfolgreiche Saison abschliessen. Die Mädels haben Heute einmal mehr aufopferungsvoll gekämpft. Leider gab es wieder die ein oder andere Blessur, welche nun gepflegt und geheilt werden muss. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Spielerinnen, sowie den Eltern, welche die Mädels Woche für Woche ins Training fahren, und uns anvertrauen. Es macht sehr viel Spass mit diesem Team zu arbeiten, und die Freude an unserer wunderschönen Sportart teilen zu dürfen. Zudem bedanke ich mich bei den heute besonders zahlreichen Fans. Zum Abschluss waren viele Eltern und Verwandte anwesend, und sogar die halbe Damenmannschaft hat uns «lautstark» unterstützt. So macht es doppelt Spass!!!
Frei nach dem Motto,nach dem Spiel ist vor dem Spiel, beginnt bereits die Vorbereitung auf die neue Saison, welche im September beginnen wird. Ziel ist es nun die Mädels sowohl Technisch, Taktisch wie aber auch Physisch weiter zu bringen, damit wir nächste Saison unsere erreichten 7 Punkte aus dieser, übertreffen können. Unser Kapitän Alina wird uns leider in Richtung Damenmannschaft verlassen müssen. Vielen Dank für dein Engagement, und weiterhin viel Freude und Erfolg.

Sau, Sau, Wildsau
Autor: 64
Anzahl Zugriffe: 3259
zurück
 
Facebook   Home    Intranet    Mail

Tenue-Sponsoren

Ausrüster

Banden-Sponsoren

Hier könnte auch Dein Logo zu finden sein!
Werde Sponsor des UHC Wild Pigs Wyland und unterstütze junge Leute im Sport. Kontakt

 
© 2024 UHC Wild Pigs Wyland Andelfingen  |  Login