header-bild
 
05.02.2018

Starker Einsatz der Juniorinnen B

(sa) Topmotiviert trafen sich die Juniorinnen B am Sonntag um 14:30Uhr in Münchwilen TG.
Zuerst stand uns der 5. Platzierte Gegner UHC Opfikon Glattbrugg bevor. Leider mussten wir auf unseren Captain Alina und unserer Verteidigerin Robine verzichten, da diese krankheitshalber abwesend waren.
Celina hat sich jedoch sehr gut als Captain durchgeschlagen.
Mit 7 Feldspielerinnen und einem Torwartet traten wir gegen den 1. Gegner an.
Unsere Wild Pigs kämpften sich in den ersten 10min Torlos durch bis der UHC Opfikon Glattbugg das 0:1 erzielte. Beide Teams waren anfangs nicht ganz bei der Sache, dies zeigte sich auch im Spielstand in der Pause. Wir lagen 0:4 im Rückstand. Nach der kurzen Pause wachten unsere «Wildsäuchen» auf und traten mit neuer Motivation auf das Spielfeld. Leider mussten wir zu Beginn nochmals 2 Tore einstecken. Jedoch viel nach 7min das erste Tor im Goal des Gegners. Alle jubelten und hatten Freude. Es war ein sehr Nerventreibendes Spiel denn unsere Wild Pigs kämpften zusammen als Team und konnten so zusammen nochmals 3 weitere Tore erreichen. Sogar unsere neuste Spielerin Andrina konnte ihr 1. Tor im ersten Spiel erzielen.
Unser Gegner kam gegen Ende sehr ins «schwitzen». Leider reichte es uns nicht den Gegner nach nochmals 2 weiteren Gegentore einzuholen. Das Spiel wurde mit einem 4:8 schlussendlich beendet.
Nach einer langen Pause standen uns dann der 7. Platzierte UHC Barraccudas Romanshorn bevor.
Unsere Wild Pigs betraten das Feld konzentriert und wach, dadurch schossen Sie nach 2min bereits das erste Tor und übernahmen die Führung. Leider hielt diese Führung nicht lange und die Gegner schossen 2 Tore. 3min vor Schluss ergriffen die Wild Pigs jedoch nochmals die Chance und konnten mit einem 2:3 in die Pause. Nach der Pause blieb es spannend und unsere Wild Pigs arbeiteten stark in der Defensive. Die Gegner wollten dies nicht auf sich sitzenlassen und wurden aggressiver. Leider haben dies unser Wild Pigs bemerkt und bekamen viel ab von körperlicher Unfairness.
Dadurch wurde das Spiel mit einem 3:9 beendet. Unser Wild Pigs können jedoch sehr stolz auf sich sein, da Sie als Team zusammen gekämpft haben und das Beste gegeben habe.
Es ist immer schwer einen Gegner zu bestreiten welche 2-3 Jahr älter sind und dementsprechend auch 2-3 Köpfe Grösser sind.
Ich bin sehr stolz auf eure Leistung!

Resultate...

Autor: Sarina
Anzahl Zugriffe: 3263
zurück
 
Facebook   Home    Intranet    Mail

Tenue-Sponsoren

Ausrüster

Banden-Sponsoren

Hier könnte auch Dein Logo zu finden sein!
Werde Sponsor des UHC Wild Pigs Wyland und unterstütze junge Leute im Sport. Kontakt

 
© 2024 UHC Wild Pigs Wyland Andelfingen  |  Login