header-bild
 
05.11.2017

Lehrgeld bezahlt und mit guter Leistung 2 Punkte geholt

(nr) Früh morgens ging es einmal mehr in eine weit entfernte Turnhalle. Diesmal führte uns der Weg nach Romanshorn.
Früh morgens ging es einmal mehr in eine weit entfernte Turnhalle. Diesmal führte uns der Weg nach Romanshorn. Um 9:00 startete unser erstes Spiel, gegen die klar favorisierten Bronschhofer. Einmal mehr würde unsere Stärke, die Defensive, gebraucht werden. Nach dem Aufwärmen waren wir eigentlich bereit für das Spiel. Oder auch nicht? Die Match Uhr zeigt 0:21 an, als der Ball zum ersten Mal im Tor zappelte. Leider konnten wir nicht auf die gewohnt starke Defensive zählen. Zu weit weg vom Gegner, zu unorganisiert in der eigenen Zone, und ein sehr starker Gegner, mit präzisen Abschlüssen, zeigte uns auf, an was wir noch zu Arbeiten haben. Nach 10 Minuten lagen wir bereits mit 8:0 im Rückstand. So langsam waren wir dann auch aufgewacht, und im Spiel angekommen. Bis zur Pause konnten etwas besser mithalten, und dank einem Torerfolg mit 1:10 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wollten wir so weiter machen, wie in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit. Leider klappte dies nicht wie gewünscht, und die Tor Flut ging munter weiter. Bronschhofen war definitiv einige Nummern zu gross für uns, und lief zur Hochform auf. Mit einigen sehenswerten Abschlüssen, und sehr schönen Toren, spielten sie uns regelrecht an die Wand. Das Schlussresultat von 1:25 lässt keine Zweifel offen, wie die Stärkenverhältnisse verteilt waren.
Trotz dieser klaren Niederlage erhielten unser Torhüter, und unsere Nr.3 (Verteidiger), Komplimente vom gegnerischen Trainer-Staff, und vom Speaker Tisch, für ihre starken Leistungen.

Abhacken, Energie tanken, und Konzentration auf das 2.Spiel, stand nun im Fokus. Denn um 10:50 Uhr traten wir im Duell der “Neulinge“ gegen Zuzwil-Wuppenau an. Dies ist die einzige Mannschaft in unserer Gruppe, gegen welche wir uns als leichte Favoriten sehen dürfen. Die Ergebnisse der ersten 6 Meisterschaftsspiele, liessen uns Hoffnungen machen, die Punkte 3 und 4 einzufahren. Endlich mal etwas offensiver eingestellt, waren wir gespannt, wie unsere Mädels mit der neuen Situation umgehen können. Hauptaufgabe war allerdings immer noch Tore verhindern, und den Gegner etwas raus zu locken, damit wir etwa Platz in der gegnerischen Hälfte vorfinden werden, um Torchancen zu erarbeiten. Sehr diszipliniert starteten wir in das Spiel. Den Ball hielten wir gut vom eigenen Tor fern. In der offensive zeigten, dank viel Platz und genügend Zeit, dass wir durchaus einen gleichwertigen Gegner unter Druck setzen können. 3 tolle Tore erlaubten uns mit einem starken 3:0 die Seiten zu wechseln. Nun ging es darum die Führung zu halten, und dem Gegner weiter hin unter Druck zu setzen. Vorne klappte dies sehr gut, leider liessen wir dem Gegner ab und zu, zu viel Freiraum, und konnten die Null hinten nicht halten. Dank 3 weiteren Toren durch die Wild Pigs, brachten wir das Spiel jedoch ohne Mühe nach Hause. Mit einem 6:3 Erfolg dürfen wir 2 weitere Punkte auf dem Konto verbuchen.
Die Mädels haben heute wieder alles gegeben, und viel Spass am Unihockey gezeigt. Wir sind auf gutem Weg, und freuen uns auf weitere interessante Spiele und gute Trainings.
Nächste Runde ist am 3.Dezember in der Sporthalle Hardau in Zürich. Mit zwei Teams aus den Top 4 der Liga, erwarten uns wieder sehr starke Gegner, bei denen wir uns so teuer wie möglich verkaufen wollen.
Autor: Nr.64
Anzahl Zugriffe: 3296
zurück
 
Facebook   Home    Intranet    Mail

Tenue-Sponsoren

Ausrüster

Banden-Sponsoren

Hier könnte auch Dein Logo zu finden sein!
Werde Sponsor des UHC Wild Pigs Wyland und unterstütze junge Leute im Sport. Kontakt

 
© 2024 UHC Wild Pigs Wyland Andelfingen  |  Login